„Hätte ich als Kind mehr geturnt, dann hätte ich mir später viele anstrengende Trainingseinheiten erspart.“
ANDREAS GOLDBERGER

Vereinsheim

ab 2019

Vereinsheim ab 2019 Durch den massiven Ausbau der Volksschule 1 wurde ein Standortwechsel erforderlich. Schweren Herzens und mit viel positiven Erinnerungen verließ die ASKÖ Familie die 3 Tennisplätze und das Vereinsheim in der Rennerstraße. Nach 2-jähriger Planung, Genehmigung und Errichtung konnte im April 2019 die offizielle Eröffnung des Vereinsheimes in der Badgasse erfolgen. Mit der Vollholz-Bauweise legte man besonderen Wert auf ökologisch-wirtschaftlich ausgewogenes Konzept. Die Energieversorgung über eine moderne Wasser-Wasser-Wärmepumpentechnik setzt Maßstäbe in puncto Nachhaltigkeit. Der Verein hofft mit diesem Vereinsheim für die nächsten Jahrzehnte eine Basis für ein funktionierendes Vereinsleben geschaffen zu haben.

2005 bis 2018

Vereinsheim 2005 bis 2018 In knapp 8 Monaten Bauzeit errichtete der Verein am Standort der bestehenden Tennisplätze im Jahr 2005 ein neues Wolf-Fertigteil-Haus. Bei herrlichem Frühlingswetter fand am 14. Mai 2005 im Beisein von mehr als 120 Vereinsmitgliedern sowie zahlreicher Ehrengäste die feierliche Eröffnung statt. Obfrau Sabine Floimayr konnte Bürgermeister Fritz Kaspar, den ASKÖ Landespräsidenten Fritz Hochmayr, den ASKÖ Bezirksobmann Manfred Hochhauser sowie Vertreter der Gemeinde, der politischen Parteien und Sportvereine begrüßen. Als Rahmenprogramm fanden das bereits traditionelle Doppeleröffnungsturnier sowie ein Riesenkicker-Turnier statt. Das Vereinsheim trug wesentlich zur Weiterentwicklung in allen Sektionen bei und förderte die Zusammengehörigkeit und das gesellschaftliche Vereinsleben.

1976 bis 2005

Vereinsheim 1976 bis 2005 Mit der Gründung der Sektion Tennis und der Errichtung von 2 Sandplätzen in der Rennerstraße wurde auch über die Anschaffung einer „Tennis-Hütte“ nachgedacht. Dank den Kontakten von Adi Lang konnte eine gebrauchte Hütte angekauft werden. Bereits nach wenigen Jahren war das Raumangebot zu wenig und die Hütte wurde umgebaut. Von da an diente sie viele Jahre als Tennis-Vereinsheim und Treffpunkt für alle Sektionen. Legendäre Feste im Rahmen vom Doppel-Eröffnungsturnier, Lire-Turnier, Vereins- und Ortsmeisterschaften,… wurden in der von allen immer als sehr gemütlich empfundenen Hütte gefeiert.